Hannes Bäcker – bester TT Spieler auf der Ostalb

Daniel Wälder

Im Tischtennis haben alle Spieler einen TTR (Tischtennis-Rating) Wert. Dieser Wert stellt die Stärke eines jeden Spielers dar, der bei offiziellen Mannschaftsspielen und Einzelturnieren an den Start geht. Nach jeden Einzelspiel werden, unter Berücksichtigung der Siegwahrscheinlichkeit, die TTR Werte neu berechnet. Gewinnt ein Spieler mit niedrigerem TTR Wert gegen einen Spieler mit einem höheren Wert bekommt der Sieger mehr Punkte dazu. Im Gegenzug bekommt der Verlierer die gleiche Anzahl an Punkten abgezogen. Gewinnt der Spieler mit höherem Wert gegen einen mit niedrigerem Wert ist die verrechnete Punktzahl niedriger.
Aktuell hat Hannes Bäcker von der TSG Hofherrnweiler den höchsten TTR Wert aller Spieler im Bezirk Ostalb. Obwohl er noch der Altersklasse U18 zuzuordnen ist, hat er bereits mehr TTR Punkte als alle anderen Spieler – gleich welchen Jahrgangs. Ein toller Erfolg für Hannes und natürlich auch für die TSG.

Advertisements

TSG U18 I holt das Double

Daniel Wälder

Meister der Landesklasse Ostalb / Ulm und Bezirkspokalsieger U18 umfasst die hervorragende Titelsammlung der TSG U18 I in der Saison 2017 / 2018.
In der Besetzung Hannes Bäcker, Koray Kocacimen, Leo Jägerhuber, Christian Lange und Jonas Ehrmann wurde der historische Gewinn des Doubles geschafft.
Im Bezirkspokal führten Siege über den SV Zang, den SV Neresheim I und den SV Neresheim II ins Finale gegen die DJK Ellwangen. Mit einem klaren 4:1 Sieg konnte der Pokalsieg an den Sauerbach geholt werden. In der Landesklasse Ostalb / Ulm kam es zu einer sehr spannende Saison. Bereits mit dem ersten Spieltag begann der Kampf gegen den SC Staig II um die Meisterschaft und den Aufstieg in die Verbandsklasse Süd – die höchste Jugendspielklasse im Verband. Erst mit dem 14-ten und letzten Spiel der Saison konnten die nötigen Punkte und der letztendlich entscheidende Spielverhältnis-Vorteil gegenüber den Staigern erreicht werden. Herausragende Einzel-Bilanzen über die gesamte Saison erzielten Hannes (4:0), Koray (23:3), Leo (16:3), Christian (10:8) und Jonas (7:10). Auch das Doppel Koray / Christian muss hier erwähnt werden. Mit 13:0 Siegen blieben sie in der gesamten Saison ungeschlagen. Neben den Spielern geht ein herzlicher Dank natürlich auch an die Trainer, Betreuer, Eltern und Unterstützer, die auch ihren Teil zum Erfolg beigetragen haben.

TSG U15 holt 8. Platz bei den württembergischen Mannschafts-Meisterschaften

Daniel Wälder

In Metzingen wurden am Wochenende 12. und 13. Mai 2018 die württembergischen U15 Mannschaftsmeisterschaften 2018 veranstaltet. Die TSG war mit Koray, Leo, Christian, Denis K und Denis B am Start. Am Samstag standen insgesamt 4 Mannschaftsspiele auf dem Plan. In der Vorrunde bekamen es die Jungs vom Sauerbach mit dem TTC Mühringen, dem TTC Benzingen und dem DJK SB Stuttgart zu tun. Nach einem knappen 6:3 Sieg gegen Mühringen und einem klaren 6:0 gegen Benzingen kam es zum Endspiel um den Gruppensieg gegen Stattgart. Hier mussten sich die Jungs der TSG klar mit 6:0 gegen den späteren Turniersieger geschlagen geben. In der Zwischenrunde ging es dann mit dem GSV Hemmingen gegen einen anderen Gruppensieger. Mit einer knappen 6:3 Niederlage endete diese Partie. Damit war klar, dass es am kommenden Sonntag um die Plätze 5 bis 8 gehen wird. Nach dem langen ersten Turniertag ließen die Spieler und die mitgereisten Fans und Begleiter bei Cola und Pizza den Tag gemütlich ausklingen. Am Sonntag um 9 Uhr ging es dann auch schon weiter. Der erste Gegner hieß SV Böblingen. Hier kam es leider zu einer knappen 6:4 Niederlage in einem ausgeglichenen Match. Im letzten Spiel des Tages ging es dann gegen den VfL Herrenberg um den Platz 7. Wiederum kam es zu einem engen Spielverlauf, bei dem die TSG Jungs wieder mit 6:4 das Nachsehen hatten. Am Ende kamen die Jungs somit auf den 8. Platz. Im Vergleich zum letzten Jahr eine Steigerung um 3 Positionen. Wenn man die knappen Niederlagen berücksichtigt wäre sogar noch etwas mehr drin gewesen.

Drei erste Plätze für die TSG beim Jugend Schwerpunkt

Daniel Wälder

Am Sonntag, 15. April 2018 starteten 6 Tischtennis Jugendspieler der TSG zur Schwerpunkt-Ausspielung nach Biberach. Dank ihrer tollen Platzierungen bei der Jahrgangssichtung auf der Ostalb qualifizierten sich Koray, Leo, Christian, Denis K, Michael und Hasan um gegen die besten Spieler der Bezirke Ulm, Donau und Allgäu-Bodensee anzutreten. Die Erstplatzierten einer jeden Konkurrenz bei diesem Turnier dürfen bei den Baden-Württembergischen Meisterschaften teilnehmen. Die weiteren Plätze müssen auf eine Nachnominierung hoffen.
Bei den Spielklassen U12 bis U15 waren jeweils 10, bei den U11ern waren 12 Spieler am Start. Koray vertrat die TSG und den Bezirk Ostalb bei den Jungen U15. Zu Turnierbeginn war er als deutlicher Favorit gehandelt. Dieser Rolle wurde er auch vollkommen gerecht. Er siegte souverän und gab in 9 Spielen nur einen Satze ab. Einen weiteren Favoritensieg gab es bei den Jungen U14. Leo siegte sicher vor Christian. Auch Denis K gehört zu den besten U14 Spieler auf der Ostalb und durfte beim Schwerpunkt dabei sein. Er kam auf den achten Platz. Die Jungen U15 und U14-Klasse ist damit nicht nur im Bezirk sondern auch auf „Landesliga“-Ebene fest in der Hand der TSG. Die nächsten Spitzenspieler stehen auch schon in der Startlöchern. Bei den Jungen U11 waren Michael und Hasan dabei. Auch sie zeigten tolle Leistungen. Michael holte sich den Turniersieg durch einen spannenden Finalsieg mit 15:13 im Entscheidungssatz. Auch Hasan, der nächstes Jahr nochmal bei den Jungen U11 spielen darf, erreichte mit dem vierten Platz ein gutes Ergebnis. Für die Zukunft beim TSG Tischtennis sieht es aktuell sehr gut aus.

TSG dominiert Mini-Meisterschaften auf der Ostalb

Daniel Wälder

Am Sonntag, 08. April 2018 waren insgesamt 7 TSG Spieler beim Bezirksentscheid der Mini Meisterschaften. Die Mini Meisterschaft ist eine Turnierform bei dem Spieler, die noch nicht am offiziellen Spielbetrieb teilnehmen, ihre ersten Wettkampferfahrungen sammeln können. Über den Ortsentscheid führt der Weg zum Bezirks-, dann weiter zum Verbands- und letztendlich zum Bundesentscheid. Es werden die Spielklassen U8, U10 und U12 ausgetragen. Bei den Jungen U8 war für die TSG Taha am Start. In der 7er Gruppe schaffte er einen tollen zweiten Platz. Bei den Jungen U10 waren 2 TSG Spieler dabei. Charles und Sel setzen sich relativ klar gegen ihre 4 anderen Gegner durch. Im vereinsinternen Endspiel siegte Charles ganz knapp mit 11:9 im fünften Satz. Mit den Plätzen 1 und 2 ein tolles Ergebnis für die TSG. Noch erfolgreicher war die Spielklasse U12. Leider traten hier nur 5 Spieler an – allerdings 4 von der TSG. Am Ende standen die ersten 4 Plätze für die TSG zu buche. Daniel siegte vor Robin, Tom und Konstantin. Herzlichen Glückwunsch. Weiter geht es nun für Charles, Sel und Daniel beim Verbandsentscheid am Sa, 05. Mai in Ebersbach.

Erfolgreiche Jahrgangssichtung U11 bis U15 für die TSG

Daniel Wälder

Mit der Jahrgangssichtung am Sonntag, 04. März 2018 in Unterkochen startet die Ranglistensaison 2018. Mit 9 Spielern startete die TSG bei diesem Turnier. Koray (U15) und Leo (U14) waren freigestellt und damit bereits für die nachfolgenden Turniere qualifiziert. Bei den Jungen U11 sicherten sich Michael und Hasan, wie erwartet, die Plätze 1 und 2. Devin, als Vierter und Jonas als Siebter erspielten sich in ihrem ersten Turnier ebenfalls tolle Ergebnisse. Manuel startete in seinem zweiten Turnier bei den Jungen U12. In einer 4er Gruppe konnte er sich ungeschlagen durchsetzen und seinen Jahrgang gewinnen. Einen gebrauchten Tag erwischte Denis B bei den Jungen U13. Mit 4 klaren Siegen und 2 knappen Niederlagen landete er auf dem dritten Platz. Die Jungen U14 wurden wiederum von der TSG beherrscht. Christian gewann die 7er Gruppe ohne Satzverlust. Auf Platz 2 landete Denis K, der lediglich Sätze gegen Christian abgeben musste. Auch Daniel spielte in dieser Klasse mit. Sein 6. Platz kann auch als Erfolg gewertet werden. Für fast alle Spieler geht es nun mit der Ausspielung der Leistungsklasse Ostalb weiter. Außerdem hat die TSG wieder viele Starter beim Schwerpunkt im April. Ein guter Start in die Ranglisten.

Leo Jägerhuber / Christian Lange sind Württembergischer Meister

Daniel Wälder / Klaus Leinmüller

In Korntal (bei Stuttgart) kamen die Tischtennis Senioren aus Württemberg zusammen, um die Titel in den Seniorenklassen Ü40 bis Ü80 zu vergeben. Klaus Leinmüller stellte sich bei den Senioren Ü60 diesem Wettbewerb. Im Einzel wurden zunächst Vorrunden ausgespielt. Klaus konnte hier ohne Niederlage seine Vorrundengruppe gewinnen. Auch im 1/8 Finale verließ er gegen Berndt Guth vom SV Nabern als Sieger die Platte. Im 1/4 Finale musste er sich nach hartem Kampf Petr Fischer vom 1. TTC Wangen geschlagen geben. Der fünfte Platz im Einzel ist dennoch ein tolles Ergebnis. Noch besser lief es im Doppel. Klaus wurde dem Linkshänder Siegbert Schiller vom TSV Ertingen zugelost. Es stellte sich heraus, dass die Spielweise der beiden sehr gut zusammenpasste. Nach Siegen im Achtel- und Viertelfinale gewannen sie auch das Halbfinale gegen Ulrich Berger/Josef Münch (Bezirk Stuttgart) und erreichten das Finale gegen Wolfgang Jagst/Petr Fischer (Bezirk: Allgäu-Bodensee). Den ersten Satz konnten sie mit 11:8 Punkten gewinnen. Im zweiten Satz führten sie bereits mit 6:2 und später mit 10:8 Punkten, die Sensation lag in der Luft… doch dann machten die Favoriten 17 Punkte hintereinander und drehten das Spiel noch. Am Ende stand der Württembergische Vize-Meister Titel im Doppel Senioren Ü60 für Siggi Schiller / Klaus Leinmüller. Herzlichen Glückwunsch.
Nach Betzingen (bei Reutlingen) reiste die Tischtennis Jugend der TSG Hofherrnweiler. Dank sechs Bezirksmeistertiteln und diversen weiteren tollen Platzierungen bei den Meisterschaften im Bezirk Ostalb qualifizierten sich insgesamt sieben Spieler der TSG Hofherrnweiler für die württembergische Meisterschaft. Dies ist bereits ein großer Erfolg für die TSG Hofherrnweiler und das Trainerteam um Jugendleiter Daniel Wälder. Hannes Bäcker (Jungen U18), Koray Kocacimen (Jungen U14), Leo Jägerhuber & Christian Lange (Jungen U13), Denis Boric (Jungen U12), Michael Schomburg & Hasan Jarkas (Jungen U11) vertraten den Bezirk Ostalb bei diesem Turnier. Leo Jägerhuber erwischte einen Sahnetag. Im Einzel spielte er sich ohne Niederlage durch die Vorrunde. Auch im 1/8- und 1/4- Finale konnte er klar gewinnen. Im 1/2-Finale hatte er gegen Maximilian von Löwe vom SV Böblingen hart zu kämpfen. Mit 11:5 Punkten im fünften Satz konnte er sich knapp den Finaleinzug sichern. Nach über 9 Stunden Turnierdauer kam es dann zum Finale gegen Philipp Aßfalg vom SC Staig. Hier musste er leider nach 3 klaren Sätzen dem Gegner zum Sieg gratulieren. Mit dem Vize-Meister Titel kann Leo dennoch sehr zufrieden sein. Den Württembergischen Meistertitel erspielte sich Leo an der Seite von Christian im Doppel der Jungen U13. Die ersten 3 KO-Runden konnten die beiden klar für sich gestalten. Im Halbfinale mussten sie härter kämpfen. Gegen Gottuck-Botello / Wolf (Bezirk: Stuttgart) lagen sie im ersten Satz bereits mit 6:10 Punkten zurück und konnten diesen trotzdem noch mit 20:18 Punkten gewinnen. Die nächsten beiden Sätze gingen leider recht schnell an den Gegner, doch Leo und Christian schlugen in den Sätzen vier und fünf zurück und siegten am Ende verdient. Im Finale gegen Rehmann / Frank (Bezirk: Hohenlohe) zeigten sie dann ihre Klasse und gewannen mit 3:0 Sätzen klar und deutlich. Mit diesem tollen Erfolg erreichten Leo und Christian den ersten württembergischen Titel in der Geschichte der Tischtennis Abteilung der TSG Hofherrnweiler. Auch Koray Kocacimen erzielte bei den Jungen U14 ein gutes Ergebnis. Im Einzel erreichte er sicher das 1/4-Finale. Hier musste er jedoch Lennart Provoznik (GSV Hemmingen) zum Sieg gratulieren und wurde somit Fünfter. Die anderen Spieler der TSG mussten leider schon in früheren Runden die Segel streichen, konnten aber wichtige Erfahrungen für ihre weitere TT-Karriere sammeln.

Tolle Platzierungen bei den Ostalbkreis-Meisterschaften 2018 – Hannes gewinnt Herren A

Daniel Wälder

In Hüttlingen fand am Wochenende 06. und 07. Januar das erste Turnier des Jahres 2018 statt. Die besten Spieler aus dem Ostalbkreis trafen sich um ihre Meister zu finden. Natürlich war auch eine Delegation der TSG am Start. Mit Michael, Hasan und Mohamad bei den Jungen U11, Denis B bei den Jungen U12, Christian bei den Jungen U13, Koray, Jonas B und Daniel M bei den Jungen U18 und Hannes bei den Herren A, war der eine oder andere Favorit auch in unseren Reihen. Bei den Jungen U11 führte kein Weg an der TSG vorbei. Michael wurde Kreismeister vor Hasan auf dem Zweiten Platz und Mohamad auf dem Dritten Platz. Auch bei den Jungen U12 sicherte sich Denis B mit dem Vize-Meister Titel eine tolle Platzierung. Im Doppel sicherten sich die vier Spieler auch jeweils einen Titel. Hasan und Mohamad wurden erste bei den Jungen U11 und Michael und Denis B holten den Titel bei den Jungen U12. Sicherer Ostalbkreis-Meister bei den Jungen U13 wurde Christian. Er hatte kaum Probleme im Turnierverlauf. Bei den Jungen U18 war die Konkurrenz stärker. Jonas B und Daniel mussten sowohl im Einzel als auch im Doppel leider schon frühzeitig die Segel streichen. Besser lief es für Koray. Eigentlich noch U14 Spieler, schaffte er es bei den U18 bis ins Finale. Dort traf er allerdings auf Phillip aus Ellwangen, der momentan noch eine oder zwei Klassen stärker und auch vier Jahre älter ist. In einem knappen Spiel musste sich Koray mit 1:3 geschlagen geben. Der zweite Platz bei den U18er ist dennoch ein tolles Ergebnis. Auch im Doppel, zusammen mit Christian schafften sie es ins Finale. Dort wartete wieder der bekannte Gegner aus dem Einzelfinale. Nach einem spannenden Spiel mussten sie sich mit dem zweiten Platz zufrieden geben. Hannes suchte seine Herausforderung bei den Herren A. Er erwischte einen guten Tag. Im Doppel spielte er mit Phillip aus Ellwangen und erreichte den zweiten Platz. Im Einzel lief es noch besser für ihn. Er schaffte es bis ins Finale und besiegte hier seinen Gegner aus Hüttlingen. Herzlichen Glückwunsch zum Ostalb-Kreismeister. Mit 5 Kreismeister und 5 Vize-Kreismeistertitel war dies ein sehr guter Auftakt für das Jahr 2018.

TSG dominiert Aalener Jugend Stadtmeisterschaften 2017

Daniel Wälder

Bei tiefem Winterwetter führte der Weg einige Spieler der TSG nach Waldhausen zu den Aalener Jugend Stadtmeisterschaften. Mit Hannes, Jonas B, Christian und Daniel M bei den Jungen U18, Hasan bei den Jungen U15, Christian und Daniel A bei den Jungen U13 und Hasan, Michael, Mohamad und Manuel beiden Jungen U11 stellte die TSG die größte Teilnehmerzahl. Doch nicht nur quantitativ sondern auch qualitativ wussten die Jungs vom Sauerbach zu überzeugen. Unter 8 Teilnehmern, bei den Jungen U11 sicherte sich die TSG die ersten 4 Plätze. Michael wurde Stadtmeister vor Hasan. Manuel und Mohamad wurden beide Dritte. Auch im Doppel kam es zu einem vereinsinternen Finale. Hier siegten Hasan und Mohamad knapp im fünften Satz gegen Michael und Manuel. Bei den U13er war Christian der Hecht im Karpfenteich. Ohne Satzverlust sicherte er sich den Titel. Daniel A kam in seinem ersten Turnier auf den fünften Platz. Am Nachmittag standen dann die älteren Jahrgänge auf dem Plan. Hasan spielte bei den Jungen U15 groß auf und gewann das 4er Turnier recht klar. Bei den Jungen U18 waren insgesamt 11 Teilnehmer gemeldet. Hannes spielte sich sicher durch das Turnier und gewann auch im Finale relativ locker. Christian erreichte das Halbfinale und ergatterte sich damit den dritten Platz. Auch für Jonas B lief das Turnier gut. Er erreichte das Viertelfinale und schaffte damit den fünften Platz.

Hannes eine Runde weiter, Leo mit tollem Ergebnis

Daniel Wälder

Hannes und Leo beim Ba-Wü Quali – Ranglistenturnier
Nach Mosbach führte die Ranglistenausspielung Hannes und Leo am Sonntag 19. November 2017. Beim Ba-Wü Quali-Ranglisteturnier waren alle Spieler startberechtigt, die die ersten 3 Plätze in ihren jeweiligen Schwerpunkt erreichen konnten. Bei dieser Ausspielung ging es um die letzten freien Plätze für die Ba-Wü Einzelmeisterschaften am 17. & 18. Dezember 2017. Für Leo (U13) war das Erreichen dieser U15 Ausspielung auf Ba-Wü Ebene bereits ein tolles Ergebnis. Unter den insgesamt 20 Spielern in seiner Konkurrenz gehörte er zu den jüngsten. Gestartet wurde in 5er Gruppen in der Vorrunde. Die ersten 2 Plätze spielten im Anschluss um Rang 1 bis 8, die Plätze 3 und 4 um die Ränge 9 bis 16. Leo hatte es schwer in seiner Vorrundengruppe. Dank eines klaren Sieges gegen einen Spieler aus Staig konnte er den 4 Platz erreichen und kam so in die Zwischenrunde. In dieser 4er Gruppe konnte er wiederum einen Sieg erreichen. Zum Abschluss kam das Platzierungsspiel um den 13. Rang. Leider hatte der lange Tag seine Spuren hinterlassen und Leo konnte seinen Angriff gegen den Abwehrspieler nicht durchsetzen. Der 14. Platz war dennoch ein super Ergebnis, dass für die nächsten Jahre noch einiges erwarten lässt. Für Hannes waren die Vorzeichen umgekehrt. Er gehörte zu den älteren in der U18 Ausspielung. Zudem war er auf Position 1 für das Turnier gesetzt. Die Vorrunde verlief dann auch wie es zu erwarten war. Mit 4:0 Siegen setzte er sich klar durch. In der Zwischenrunde warteten schwierigere Gegner. Hannes konnte sich steigern und setzte sich auch hier ungeschlagen durch. Nun wartete das Finale. Leider musste er über 1,5 Stunden auf dieses Spiel warten. Das Finale gegen einen gleichwertigen Gegner aus Leonberg verlief leider nicht wie gewünscht. Hannes konnte sein Potential nicht abrufen und verlor recht deutlich mit 1:3. Dank des 2. Platzes qualifizierte er sich zu den Ba-Wü Einzelmeisterschaften. Viel Glück bei der folgenden Ausspielung der Besten 32 U18 Spieler in Baden-Württemberg.